Spielbericht
 
VfB Fortuna Chemnitz - SSV Fortschritt Lichtenstein 2:0
Landesklasse Herren St. West - Sa. 25.08.2018, 14:00 Uhr

Aufstellung:
Schön - Weckert, von der Mühlen (C), Schwarz - Müller (70. Neubert), Weigel, Groschopp, Eberlein - Löbner (86. J. Schmidt), Clauß (60. Vass), Rüger

Torschützen:
1:0 Eberlein (32.), 2:0 Rüger (51.)

Zuschauer: 54

Schiedsrichter: Fabian Görke, Matthias Sommer und Rainer Petsch

VFB Fortuna bleibt auch im 12. Pflichtspiel saisonübergreifend ungeschlagen
Der 1. Spieltag der Landesklasse West führte mit unserer 1. Männermannschaft und dem SSV Fortschritt Lichtenstein gleich zwei Team aufeinander, die zum erweiterten Favoritenkreis für die Plätze 1 bis 3 gehandelt werden. Die Gäste aus der „Miniwelt-Stadt“ hatten sich im Sommer noch einmal personell verstärkt und zuletzt durchweg überzeugende Leistungen abgeliefert. Entsprechend groß war die Erwartungshaltung einiger mitgereister Lichtensteiner Fans, die diese auch lautstark im ersten Durchgang kundtaten. Das junge Team der Fortuna war saisonübergreifend seit 11 Pflichtspielen ungeschlagen und wollte diese kleine Serie ausbauen. Im Vergleich zum überzeugenden Pokalauftritt gegen Krostitz, wechselte unser Trainergespann Rocco Dittrich/Dietmar Leuschel nur die Torhüterposition. Wie vor Saisonbeginn abgesprochen, kehrte diesmal David Schön für Jens Voigt ins Tor zurück. Den besseren Start hatten eindeutig die Gäste. Sebastian Doro gelang es mehrfach, mit präzisen Pässen seine Stürmer in Szene zu setzen und die VfB-Defensive wirkte hier verunsichert. So kamen der SSV zu guten Möglichkeiten durch Erik Kasper (8.), Marius Weiß (11.) und Rico Bär (13.), die jedoch das Ziel allesamt verfehlten. Nach gut zwanzig Minuten bekamen die Fortunen das Spiel und den Gegner mit seiner limitierten Spielweise in den Griff. Sebastian Doro wurde nun von den Offensivspielern früher angelaufen und statt der ständigen hohen Bälle, ließ man jetzt das Spielgerät schnell und direkt laufen. Mit einem Schuss aus 20 Metern von Florian Rüger, der knapp über das Dreiangel ging, strahlten die Gastgeber zum ersten Mal Torgefahr aus. Nach einer halben Stunde Spielzeit ergab sich eine Chance für Kevin Eberlein. Sein Schuss wurde jedoch von Sebastian Schubert im SSV-Tor entschärft. Zwei Minuten später war er dann machtlos. Wieder Kevin Eberlein bekam am linken Strafraumeck ein Zuspiel von Max Müller und schmetterte den Ball unhaltbar ins Dreiangel zu Führung für den VfB Fortuna. In der Folgezeit ergaben sich noch Möglichkeiten für Max Claus (36.) und Ronny Weigel (41.), die Führung auszubauen. Sebastian Schubert im Lichtensteiner Tor war aber auf dem Posten. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang den Gästen nochmals ein feiner Konter. Pierre Börner verfehlte jedoch mit seinem Flugkopfball knapp das Chemnitzer Gehäuse (45.+1). Die zweite Halbzeit gehörte dann klar den Gastgebern und wurde meist zum Spiel auf das Gästetor. In der 52. Spielminute spielten sich David Groschopp und Max Löbner auf der linken Seite durch und bedienten Florian Rüger. Dessen ersten Schuss konnte vom Lichtensteiner Torwart noch gehalten werden, gegen den zweiten Nachschuss des Chemnitzers war er dann jedoch machtlos. Damit war faktisch das Spiel entschieden, zumal bei den Gästen in der Offensive so gut wie nichts mehr ging. Einzige Ausnahme war ein Schuss von Dominik Weiß, der jedoch von David Schön im Chemnitzer Tor in großer Manier gehalten wurde (58.). Der VfB Fortuna hatte noch gute Gelegenheiten, das Ergebnis höher zu schrauben. So verfehlten Ronny Weigel (direkter Freistoß 65.) Gabor Vass (78., 84.) und David Groschopp (87.) knapp das Lichtensteiner Tor oder scheiterten an Sebastian Schubert im SSVTor. Manuel Neubert (79.) und Ronny Weigel (90.) trafen nach schönen Angriffszügen zudem noch den Pfosten. Am Ende geht der Sieg des VfB Fortuna auch in der Höhe in Ordnung. Das Spiel zeigte aber, dass beide Teams noch einige Luft nach oben haben. (FR)